Surfschein

Der Surfschein

Der Surfschein, der von den lizensierten Surfschulen ausgestellt werden kann, wird in der Regel als Grundschein nach dem Absolvieren eines Surfkurses erworben. Für diesen Grundschein muss eine theoretische und praktische Prüfung absolviert werden.

Wozu benötigt man den Surfschein?

Nach dem Windsurfkurs kaufen sich die wenigsten Kursteilnehmer gleich eine eigene Ausrüstung, sondern kaufen sich zuerst einen Neoprenanzug und wollen sich dann das Windsurfmaterial bei einer der zahlreich vorhandenen Windsurfschulen ausleihen.

Für die Vermietung von Windsurfmaterial wird von den meisten Surfschulen ein Nachweis in Form eines Windsurfgrundscheins verlangt, der sicherstellt, dass die grundlegenden Kenntnisse des Windsurfsports vorhanden sind. Bei der praktischen und theoretischen Prüfungen werden diese Kenntnisse abverlangt.

Gültigkeit des Surfscheins

Der Windsurfschein muss, wie auch beim Führerschein, nicht aufgefrischt werden. Es ist aber sinnvoll, das wenn man nach längerer Zeit nicht gesurft ist, einen Auffrischungskurs in einer Windsurfschule macht. Der Windsurfgrundschein verliert aber dennoch nicht seine Gültigkeit.

 

Prüfungsablauf

Die Prüfung zum WWS Grundschein wird am Ende eines Windsurfkurses abgelegt. Dazu gehört eine theoretische Prüfung, bei der neben der Materialkenntnis insbesondere Vorfahrts- und Sicherheitsregeln abgefragt werden. Bei der praktischen Prüfung wird Wert darauf gelegt, dass der Kursteilnehmer auf verschiedenen Kursen surfen kann und dabei die Richtungswechselmanöver Wende und Halse sicher beherrscht. Auch die Knotenkunde spielt bei der Prüfung eine Rolle.

Durchfallquote

Die Durchfallquote ist verschwindend gering, denn wer aktiv am Kurs teilnimmt, der wird alle prüfungsrelevanten Aufgaben vermittelt bekommen und die ausgebildeten Lehrer sorgen dafür, dass alle Teilnehmer sicher und erfolgreich durch den Kurs kommen – und sollte die Fehlerquote beim theoretischen Teil zu hoch sein, so gibt es ja noch die mündliche Nachprüfung, so dass fast alle Teilnehmer auch mit dem Erfolgserlebnis einer bestandenen Prüfung aus dem Kurs entlassen werden können!

Die einmalige Gebühr für den WWS Grundschein beträgt 29,- €.

 

 

Ausgezeichnet.org