WSM. Funsport Blog

Neuigkeiten rund um WSM. Funsport und die Funsport Welt

  • BOOT 2020 ohne WSM. Funsport & dem online-surfshop.de

    Warum wir nicht mehr zur Messe BOOT fahren und dort ausstellen, erfahrt ihr hier:

    Vor rund 15 Jahren starteten wir mit dem ersten Messeauftritt auf der BOOT in Düsseldorf. Es war ein winziger Stand, von knapp 4m². Ein kleiner Tresen hinter dem wir uns als kleiner Reiseanbieter für Surfcamps versuchten einen Namen zu machen. Neben, hinter und vor uns die mächtigen großen Händler mit ihren gigantischen Warenbeständen. Irgendwie musste uns das beeindruckt haben, denn schon im nächsten Jahr hatten wir einen 15m² stand, der bereits mit einer zweiten Ebene ausgestattet war, auf der wir Windsurfboards präsentierten und versuchten zu verkaufen.

    Als Unterkunft diente der alte LT, der bei Minusgraden mit einem Heizlüfter warm gemacht wurde – und na klar, ein kleiner Campingkocher versorgte uns mit den leckeren Ravioli und der obligatorischen Erbsensuppe. Toll war es auf der Messe zu sein.

    Von Jahr zu Jahr buchten wir unsere Messestände größer und spezialisierten und mehr und mehr auf das Thema Neopren. Größer und größer wurden die Stände, bis wir schließlich in 2016 mit drei Messeständen in das Jahr starteten. Aber auch der Aufwand in der Vor- und Nachbereitung wurde immer größer. Bereits der Dezember stand im Unternehmen ganz im Zeichen der Vorbereitung für die BOOT und die Nachbereitungen zog sich bis in den Februar.

    Als einziges Unternehmen, (wahrscheinlich bis heute) hatten wir ein vollumfängliches Warenwirtschaftssystem auf der Messe im Einsatz, was bedeutete, dass wir jeden einzelnen Artikel im Vorfeld in das digitale Messelager scannten und damit die Möglichkeit ausschlossen, dass diese Artikel dann online zur Verfügung standen. Dieser Aufwand war notwendig, aber auch ein unglaublicher Zeitfresser.

    In den Jahren 2017-2019 versuchten wir den Messestand immer weiter zu optimieren und auch die Größe wieder anzupassen, denn auch die Messekosten wurden von Jahr zu Jahr höher. Als Unterkunft diente schon lange nicht mehr der LT auf dem Campingplatz, sondern wir wohnten in einer perfekten Lage in einer wunderschönen Unterkunft mit erstklassigem Frühstück. https://www.messe-pension-duesseldorf.de/

    In 2019 konnten wir einen optimierten Rekordumsatz auf der Messe erzielen und dennoch reifte die Entscheidung, dass dies die letzte Messe sein sollte. Nicht mehr zeitgemäß, wochenlang die Messe vorzubereiten, die Ware online nicht mehr anbieten zu können, Mitarbeiter zu suchen und eigene Mitarbeiter aus dem Tagesgeschäft zu reißen. Die hohen Kosten und der damit verbundene personelle und materielle Einsatz standen eigentlich in keinem Verhältnis mehr zum Ertrag. Mit dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten und dem Aufbau des Zentrallagers wurde die Entscheidung noch leichter gemacht. Nach einem anstrengenden Jahr 2019, ein solches Projekt, wie die Messe umzusetzen und damit bestehende Prozesse wieder zu unterbrechen, schien und scheint der falsche Weg zu sein.

    Hinzu kam auch die Frage der Nachhaltigkeit – mehr als 1000 Neoprenanzüge in Folie einzuschweißen und Transportsicher zu verladen – die Strecke Oldenburg Düsseldorf mehrfach in der Woche mit unzähligen Sprintern zu fahren und im Anschluss der Messe wieder alles zu verpacken und zu verschweißen – nein auch das ist einfach nicht mehr zeitgemäß.

    Zu guter Letzt war auch die Entscheidung einiger andere großen Händler, ebenfalls nicht mehr zur Messe zu fahren ein Indiz, dass das Thema Messe auch eines ist, was der Vergangenheit angehört. Schon viele Jahre blieben die holländischen Kunden der Messe mehr und mehr fern und auch die deutschen Kunden ahnten schon – Messe ist nicht mehr Messe, denn Rabatte und gute Preise gibt es doch online das ganze Jahr über!

    Die Messe ist gelesen – und uns bleiben tolle Erinnerungen von großartigen Messepartys, vielen tollen Kontakten und natürlich vielen tollen Kundengesprächen. Es war eine schöne Zeit, aber wir blicken nach vorne und freuen uns riesig über die neuen Ideen und Kommunikationswege, die wir uns überlegt haben, damit ihr alle von tollen Preisen, rund um die Uhr profitieren könnt!

  • Neue Öffnunsgzeiten ab dem 02.12.2019

    Nach intensiven Befragungen unserer Kunden und Auswertungen der Besucherströme haben wir uns nach fast 15 Jahren dazu entschieden die Öffnungszeiten bei WSM. Funsport in der Ammergaustr. 10 anzupassen:

    Am den 02.12.2019 haben wir wie folgt geöffnet:

    Montag - Freitag 11-19 Uhr

    Samstag 10- 17 Uhr

    Wir freuen uns auf Euren Besuch!

     

     

  • BÜFA ZUKUNFT.unternehmen & WSM. Funsport starten durch!

    Auf der heutigen Pressekonferenz der Büfa wurde der Öffentlichkeit das neue Konzept zur Nutzung der ehemaligen Büfa-Glas Hallen präsentiert.

    (Foto: BÜFA)

    Am neuen Standort ist WSM. Funsport im August 2019 als erster Sockelmieter eingezogen und arbeitet dort mit rund 20 Mitarbeitern im Bereich Online-Handel und beherbergt dort auch die eigene Outdoor- & Eventabteilung.

    "In der alten BÜFA Glas-Halle in der August-Hanken-Straße, in der bis letztes Jahr SEMCO produziert hat, entsteht ein solcher Ort, der Leuchtturm für langfristige Innovationspartnerschaften in der Region sein kann. In dem Gründungs- und Innovationsinkubator sollen regionale Wirt-schaft mit Gründungsinteressierten und Startups mit digitalen, innovativen und nachhaltigen Ideen zusammengebracht werden.

    „Start-ups sind enorm wichtig für unsere Wirtschaft. Außerhalb fest gefügter Unternehmens-strukturen entstehen viele neue Geschäftsmodelle und Innovationen“, führt Felix Thalmann, vorsitzender Geschäftsführer der BÜFA-Gruppe, aus. „Von Start-ups können etablierte Unternehmen Inspiration erfahren, die Start-ups wiederum von den Unternehmen Zugang zu Märkten erhalten und beide können sich gemeinsam auf zukünftige Marktentwicklungen erfolgreich einstellen. Deshalb haben wir die Initiative für einen Inkubator ergriffen und freuen uns, die GIZ gGmbH und die Barthel Stiftung als Partner für das Projekt gewonnen zu haben“, so Thalmann weiter.

    „ZUKUNFT.unternehmen“ wird von der GIZ gGmbH, einem An-Institut an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg organisiert, verwaltet und betrieben. Die gemeinnützige Gesellschaft führt Veranstaltungen für junge Start-ups ebenso durch wie Gründungsberatung und Innovationsförderung. Die BÜFA-Gruppe selbst fungiert nicht nur als Vermieter des Objektes, sondern auch als Kooperationspartner in der Umsetzung. „Viele Startups benöti-gen in ihrer frühen Gründungsphase vor allem sehr flexible und kreative Räumlichkeiten, um ihre Ideen umzusetzen. Zudem benötigen sie ein gutes Netzwerk und Unterstützung, um schnell den Markt zu testen“, erläutert Miriam Wiediger, Geschäftsführerin der GIZ gGmbH, das Konzept. „Durch den Inkubator und die Anbindung an die BÜFA-Gruppe wird ein einzigartiges Konzept umgesetzt, das in Niedersachsen einmalig, in Deutschland kaum zu finden ist und Startups durch die Nähe zu einem regionalen Mittelständler viele Chancen bietet. Wir laden auch andere Mittelständler ein, Innovationspartnerschaften im „ZUKUNFT.unternehmen“ einzugehen“, fügt Wiediger hinzu.

    Mit der Planung und Gestaltung des Inkubators ist das junge, überregional tätige Berliner Architekturbüro Schönborn Schmitz Architekten beauftragt worden. Der Ausbau der Inku-batorhalle soll auf Basis von umgebauten Seecontainern entstehen. Damit kann das Konzept phasenweise erweitert werden. In einem ersten Schritt werden ab 2020 acht Seecontainer aufgestellt. Dafür stellt die Gertrud und Hellmuth Barthel Stiftung als regionale Stiftung finanzielle Mittel zur Verfügung. „Der geplante Inkubator „ZUKUNFT.unternehmen“ leistet einen großen Beitrag für die regionale Wirtschaft im Nordwesten. Deshalb fördert die Barthel Stiftung gerne einen Teil des Ausbaus und unterstützt das Vorhaben“, begründet Kristian Evers, Vorstandsvorsitzender der Barthel Stiftung und Gesellschafter der Papier- und Kartonfabrik Varel das Engagement und ergänzt: „Auch für die Unternehmensgruppe rund um die Papier- und Kartonfabrik in Varel, die mit der Stiftung eng verbunden ist, bietet die Nähe zu innovativen Startups interessante Möglichkeiten.“

    Neben dem Containerdorf bietet die rund 2000 Quadratmeter große Halle nicht nur Platz für Büro- und Seminarräume, sondern kann auch als Lager, Werkstatt oder für Veranstaltungen genutzt werden. In Summe ist vorgesehen in den kommenden Jahren 30 Seecontainer (40 Fuß) in der Halle zu verorten, welche dann zunächst 150 Arbeitsplätze bieten." https://buefa-informiert.de/buefa-initiiert-gruendungs-und-innovationsinkubator-in-oldenburg/

    WSM. Funsport ist als erstes "Startup Unternehmen" an den neuen Standort eingezogen und nutzt die ehemaligen Bürogebäude in der ersten Etage, sowie eine separate Halle für den Online-Handel. Wir freuen uns sehr, Teil dieses aufregenden Projekts zu sein.

    Kai Geffken 

    Inhaber & Geschäftsführer WSM. Funsport

    Blick in den geplanten Inkubator (Bilder: Schönborn Schmitz Architekten)

     

  • Neue Öffnungszeiten ab 01.12.2019

    Nach fast 15 Jahren ändern wir zum ersten Mal die Öffnungszeiten für unseren Shop in der Ammerguastr. 10. Nach reiflicher Überlegung und einer umfangreichen Kundenbefragung haben wir entschieden.

    Ihr bekommt den längeren Samstag! Wir werden am dem 01.12.2019 immer bis 17 Uhr geöffnet haben.

    Aber auch in der Zeit von Montag bis Freitag haben wir die Öffnungszeiten nach den Bedürfnissen angepasst. Von Montag bis Freitag sind wir dann immer von 11 - 19 Uhr für euch da.

    Passend zum Umbau und der Wintersaison könnt ihr euch also auf eine perfekte Erreichbarkeit eures Lieblingsshops freuen!

    Und noch eine Bitte: Weitersagen!

    Wir freuen uns über Euren Besuch! Euer WSM. Team

  • Wir bauen für Euch um!

    Seit geraumer Zeit wird wieder gesägt, gehämmert und geschraubt. Wir bauen nach dem großen Umzug und Auszug des Online-Lagers und der Büroflächen den Shop in der Ammergautsr. 10 wieder kräftig um.

    Die Shoperweiterung um weitere 200m² macht den Funsport-Store zu einem der größten seiner Art in ganz Deutschland. Auf rund 800m² findet man nun alles, was das Herz begehrt. Und ganz neu ist unsere neue Wintersportabteilung, die gerade im Umbau und Aufbau ist.

    Und so langsam, aber sicher entsteht doch ein toller neuer Verkaufsraum, prall gefüllt mit den coolsten Snowboards der Marken Burton, Lib Tech, Ride, Flow, Jones und vieles mehr. Auch die Skiauswahl ist riesig.

    Wir freuen uns auf euren Besuch, auch währende der Umbauphase!

  • Deutschlands beste Online-Shops 2019

    Vielen DANK an alle unserer Kunden.

    Am letzten Wochenende wurden wir in Berlin mit dem Award “Deutschlands beste Online-Shops” ausgezeichnet. Unser www.online-surfshop.de wurde dabei untersucht, befragt und bewertet. Ihr habt uns in der Kategorie “Surf-Shops” zu dieser Auszeichnung verholfen. Webdesign, Preis- Leistung, unser großes Angebot und unser Kundenservice wurden dabei bewertet und haben uns diese tolle Auszeichnung beschert.

    Wir freuen uns sehr darüber und es ist Ansporn genug noch besser zu werden! Vielen Dank an alle unsere Kunden!

    An dieser Stelle möchte ich mich auch bei allen Mitarbeitern bedanken, die dazu beigetragen haben.

    Fotos: Thomas Ecke / DISQ / n-tv

  • WSM. Funsport 4.0 - der Weg in die Zukunft

    Viele haben es schon mitbekommen, dass WSM. Funsport ein größeres Projekt gestartet hat. Wir wollen Euch diesen spannenden Schritt der Unternehmensentwicklung als nachzulesende Geschichte hier gerne präsentieren und Euch über den Fortschritt dieser herausfordernden Aufgabe zeigen.

    Seit Anfang des Jahres steht fest, dass WSM. Funsport den wachsenden online Handel neu strukturieren muss. Wir haben uns deswegen intensiv auf die Suche nach einem geeigneten Standort gemacht, an dem wir den online Handel mit dem verbundenen Logistikanforderungen genauso, wie den wachsenden Outdoor- & Eventbereich kombiniert wachsen lassen können, ohne schon in wenigen Monaten wieder in Platznot zu geraten.

    Nach vielen Monaten haben wir im Juni dann den idealen Standort gefunden, der sich nur 3min von unserem jetzigen lokalen Ladengeschäft entfernt befindet.

    Seit knapp 14 Tagen sind wir nun am Arbeiten... und bereiten den Umzug der beiden Sparten vor.

    Seit dem 1. Juli haben wir nun mit dem Aufbau des neuen Logistiklagers begonnen. Neue Hochregale und neue Lagersysteme wurden angeschafft, so dass jeder Artikel in Kürze seinen festen Lagerort bekommen wird.

    Seit dem 03. Juli haben wir endlich auch den langersehnten Internetanschluss bekommen. Ein Glasfaserkabel versorgt uns nun mit maximaler Geschwindigkeit und die Arbeiten in den Bürogebäuden gehen in die nächste Runde.

    Heute, am 04. Juli sind wir hocherfreut, dass die Firma #Eismann die Verdrahtung bei uns in den Büros fast abgeschlossen hat.

    Eine ganze Menge Kabel für eine mega schnelle Bearbeitung Eurer Aufträge..

    Inzwischen sind auch die Server umgezogen und die gesamte Verkabelung des neuen Büros ist auf dem neusten Stand der Technik. Seit dem 14.07. ist der Umzug im vollen Gange und das Lager füllt sich langsam mit Ware

    Noch ist alles ziemlich chaotisch, aber von Stunden zu Stunde wird es einfach besser. Eine unglaubliche Menge an Arbeit steckt bereits dahinter. 

    Seit Mitte September sind die Büros bezogen und das Lager prall gefüllt. Die Abläufe des Versands sind nun im Laufe des Oktobers und Novembers weiter optimiert worden. Zum Cyber Wochenende (Black Friday und Cyber Monday) konnten wir bereits zeigen, dass das neue System funktioniert.

     

     

     

     

  • SUP TEST im Beachclub Nethen

    Am Samstag 15.06.2019 geht unser SUP Wochenende in die nächste Runde. Bis 14 Uhr könnt ihr Euch bei uns am Shop beraten lassen - viele namenhafte Hersteller sind vor Ort und freuen sich auf intensive Gespräche!

    Ab 15 Uhr sind wir dann mit dem gesamten Testmaterial am schönsten Strand! Im Beachclub Nethen - direkt neben dem Aquapark sind wir zu finden!

    Wir freuen uns auf Euren Besuch!

     

     

  • 2. Oldenburger SUP-Tage +++ Vorankündigung

    Am 14. + 15. Juni finden die 2. Oldenburger SUP Tage mit WSM. Funsport statt

    Die 2. Oldenburger SUP Tage am 14. + 15. Juni 2019 beinhalten alles, was man sich rund um das Thema SUP vorstellen kann!

    Am Freitag geht’s los mit einer großen SUP-Beratungsveranstaltung. Ab 14 Uhr erwarten Euch fast alle namhaften Hersteller mit ihren Produkten bei uns in der Ammergaustr. 10 und haben die gesamte Palette an Boards und Paddeln dabei. An diesem besonderen Tag lädt unser Ladengeschäft zum Late-Night-Shopping bis 21:00 Uhr ein. Hier warten einige Specials und Sonderpreise auf euch!

    Wer den Freitag verpasst hat, kann sich auf Samstag freuen! Alle Hersteller werden auch am Samstag von 10:00 - 13:00 Uhr bei uns vor Ort sein und Euch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Im Anschluss geht es zum Beachclub Nethen, wo eine große Testveranstaltung stattfindet. Bis 18:00 Uhr könnt ihr dort die Boards der Hersteller testen. Ein tolles Event rund um das Thema SUP.

     

     

  • +++neuer Termin+++Tag am Meer+++

    Eigentlich sollte diesen Samstag (11.05.) unser "Tag am Meer" in Bad Zwischenahn stattfinden.

    Leider ist die Wettervorhersage für den Samstag nicht gut, so dass wir uns entschieden haben, den "Tag am Meer" auf den 29.06. zu verschieben. Tragt euch den neuen Termin doch gleich im Kalender ein. ?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 36

Artikel 1 bis 10 von 354 gesamt